Dieses Trio ergaunerte in Bank 40.000 € von Pensionisten

Typische „Östereicherinnen“, wie man so sieht. Wer denkt, das seien Ostlerinnen, der irrt wahrscheinlich.Während die Männer ein bisserl stehlen oder einbrechen, zeigen Frauen daß sie auch Geld beisteuern!
WARUM hat uns bei der Volksabstimmung (EU) niemand gesagt, WAS auf Österreich an unfreiwilliger „Umverteilung“ zukommt! „Freue“ mich schon auf weitere EU-Erweiterungs-Gäste!
Vielleicht könnten die „Integrations-Spezialististinnen Frau“ Irene Brickner oder Frau Ute Bock den täglichen Opfern von Gewalt- oder Eigentumsdelikten helfen, ihr Trauma zu bewältigen? Auch die „Grünen“ sind herzlich dazu eingeladen verzweifelten öst. Steuerzahlern (natürlich auch arbeitenden Immigranten oder echten AsylantInnen!) nicht nur mit Rat zu helfen! Aber so lange es solche Luxus-Häfen in Österreich gibt, hat der kriminelle Abschaum keine Angst vor dem einsperren!
 
Bilder der Überwachungskamera – ©BP Wien

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Albaner, ergaunerten, Ostlerinnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s