Skandal! Wenn das so weitergeht…


kommt bald kein Asylant mehr nach Deutschland: Da wird doch wahrlich ein Afghane in seiner Moral, Ehre & Anstand gekränkt, weil in Frankfurter Straßenbahnen ein Plakat hängt, das man jemanden, dessen Ticket (auch das Essen, wohnen etc.) von Steuerzahlern beglichen wird, so etwas vor die Nase hängt! Da musste der arme Mann doch durchdrehen!
Eigentlich hätte ich fast diese Schlagzeile gewählt:
Steuergeld-Empfänger schlägt Steuerzahlerin!
Aber das „Unautorisierte Amt“ distanziert sich ja von solchen Verdächtigungen!
Vorschlag: Vielleicht zwei mit Gebetsteppichen ausgelegte Waggon`s für islamische Dauergäste, ein Wagen für „echt Einheimische“ mit Kruzifix ausgestattet, einer für Atheisten, mit „schweinischer“ und „Gottloser“ Werbung!
Auf jeden Fall wird sich die verletzte Dame ab nun für Asylanten und Zuwanderern aus Muslimischen Ländern vehement einsetzen und nur mehr Grün wählen! Versprach sie jedenfalls unseren Chefreporter Blödmann von „Radio Blöd-Schwachsinn“!
Screenshot: Augsburger Allgemeine.de

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Asylant, Atheisten, Ehre, Frankfurt, Kruzifix, Moral, Plakat, Straßenbahn, Tramfahrerin, Zuwanderer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Skandal! Wenn das so weitergeht…

  1. Anonymous schreibt:

    Ich finde das Super! 🙂 Aber nicht für die verletzte Schaffnerin 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s