Kehr- und Märchenstunde im Parlament…

oder  auch der Versuch der Regierung den linken Dreck in die rechte Ecke zu kehren. Als die damaligen Freiheitlichen Schmutz verursachten, den man noch mit einfacheren Mitteln, (sei es mit entsprechender Aufsicht der desaströsen Geschäfte der Hypo Alpen Adria, mit Wissen und Unterstützung ALLER Parteien im Kärntner Landtag entsorgen hätte können, oder ganz einfach schon viel früher die Bank in die Insolvenz schicken müssen…. Nun verdienten vor allem die „Experten“ hunderte von Millionen, aber der Herr Bundeskanzler hob die (nicht unbefangene) Task Force“ in seiner Rede hervor und dankte gar den hoch bezahlten „Experten“ und Lobbyisten, die eigentlich schon nach diesen Expertisen sich einen unverdienten Ruhestand in einer Luxus-Immobilie in bester Lage auf einer Trauminsel leisten könnten…

Wie auch jene Experten, welche die Regierung beim Kauf der Euro-Fighter beraten haben, nachdem sie selbst von Lobbyisten beraten wurden.
Ich frage mich nur WARUM diese Regierung, wenn sie „so unschuldig“ an dem Fiasko ist, keinen Untersuchungsausschuss zulässt, ja sogar unterbindet! Ich sch….. auf rhetorische Spitzfindigkeiten der politisch verantwortlichen Zögerlichen und ich gönne jedem Spekulanten und Lobbyisten, der sich an dem hinausgezögerten Untergang der Hypo-Alpen-Adria „krumm und deppert“ (blöd) verdient hat, den Wiener „Würsteltod“!
Nicht nur weil einige der AbkassiererInnen mit ihren tollen Grundstücken am einst so schönen Wörthersee jeglichen Blick darauf verbauten.
Andere, also einfache Menschen, die ihr Leben lang schwer „gehackelt“ (gearbeitet) haben, können vielleicht von einem Urlaub auf Balkonien träumen und werden den Gürtel noch enger schnallen müssen, damit „Experten“ und Lobbyisten mit ihren Regierungs-Freunderln samt deren Familien besser leben können…
Deren Erben werden später unsere bescheideneren Erben weiter politisch und wirtschaftlich an der Nase herumführen und wie ihre Eltern es bei uns taten: Aussackeln….
Wie auch manche „Familien-und Freundes-Clans“ im staatlichen ORF. Sie sollten vielleicht auch die Abspanne am Ende diverser Sendungen ansehen. Immer wieder kommen bekannte Namen vor. Ich rate oder google manchmal, ob bei den jungen „Nachwuchshoffnungen“ vielleicht eine zufällige Namensgleichheit vorliegt. Ich fand keine „Zufälle“!
Private Nobel-Schulen und Elite-Unis in den USA für die lieben „Kinder“ der „Politik-Schickeria“ kosten halt auch etwas mehr als die unmodänen Unis bei uns im Land und Österreich braucht ja bekanntlich dringend bestens ausgebildete Politologinnen, wie eine Frau *Laura Rudas, deren Vater ein prominenter Psychiater war. Nach Ansicht des Herausgebers eine „Wissenschaft“, die wenig Wissen aber viel Phantasie beinhaltet, und trotzdem sehr viel Geld einbringt….
*Laura Rudas ist die Tochter des österreichischen Psychiaters und Begründers der Wiener Psychiatriereform Stephan Rudas und Nichte des ehemaligen SPÖ-Bundesgeschäftsführers Andreas Rudas (Quelle: Wikipedia)
Hier können Sie mit Ihrer Stimme den geforderten Untersuchungsausschuss unterstützen:
Zur Zustimmungserklärung

Interessantes zum Thema und falls wer kotzen möchte:

Die Gier der Nationalbank-Luxusrentner

 

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s