Burkaverbot in Österreich?

Wird es in Österreich kaum geben, dazu werden keine der „Frauenfreundlichen“, Frauenquoten- Verfechtern, „großer Töchter“- BefürworterInnen und natürlich „humanistischen“ Parteien wie die Grünen und Roten zustimmen und Schwarz wird gegen ein Verbot nicken…

Man will es sich ja nicht verscherzen. Weder mit den Touristen, die mit ihren verschleierten Frauen Wien, Salzburg und besonders Tirol beglücken (samt philippinischen „Sklavinnen“ als Mädchen für alles) wie auch ihre Wählerschaft, die schon aus einem beträchtlichen Teil aus (ehemaligen) Migranten und Asylanten besteht. Nun lese ich auf ORF.at folgendes:

FPÖ beantragt Burkaverbot

Nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) das französische Gesetz gegen eine Vollverschleierung in der Öffentlichkeit für zulässig erklärt hat, fordert nun die FPÖ ein Burkaverbot auch in Österreich. Auf Basis des EGMR-Urteils wird in der kommenden Woche ein entsprechender Antrag im Nationalrat eingebracht.

Für Islamische Glaubensgemeinschaft „kontraproduktiv“

Die Forderung stieß bei der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) auf Ablehnung. „Es wäre kontraproduktiv, hier so etwas zu machen“, sagte Sprecherin Carla Amina Baghajati. Derzeit gebe es kaum Frauen, die eine Burka tragen würden, ein Verbot könnte allerdings eine Solidarisierungswelle verursachen….weiterlesen: ORF.at

Eine Solidarisierungswelle wird also befürchtet! Keine Bange, auch die ständig per Strafbescheide abgezockten AutofahrerInnen solidarisieren sich nicht gegen „Abzock-Methoden“ der Polizei, Tankstellen, Steuerbehörden, oder die ASFINAG. Warum also sollen diese Frauen nicht Strafe zahlen, wenn sie gerne, besonders bei über 30° im Schatten, so richtig schwarz verschleiert herumlaufen?Das würde ja nicht einmal die Conchita Wurst! Aber vielleicht solidarisieren sie sich anders als von der IGGIÖ „befürchtet“ und „flüchten“ nach Saudi-Arabien, den Jemen oder in den neuen Gottesstaat von ISIS im Irak und Syrien?

Denn da wird ihnen geholfen…..

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s