Die geliebten Killer: Katzen!

Sie töten und fressen natürlich keine Menschen, sonst wären diese eigensinnigen Haustiere schon längst ausgerottet. Dafür sind sie in der Vogelwelt die Killer Nummer 1. Hier ein Auszug aus „derstandard.at“ zu dem Thema:

In den gemäßigten Klimazonen Nordamerikas und Europas tötet eine Katze demnach zwischen 30 und 47 Vögel sowie zwischen 177 und 299 kleine Säugetiere im Jahr. Ein Team von Biologen am Smithsonian Conservation Biology Institute in Washington kam deshalb zu dem Schluss, dass Katzen eine größere Gefahr für die Artenvielfalt darstellen als landwirtschaftliche Pestizide oder die Zerstörung der natürlichen Lebensräume durch den Menschen….

….Auch in anderen Ländern wird das Problem immer offensiver angesprochen: Der Vogel-Aktivist Gareth Morgan machte zum Beispiel vor einigen Tagen international mit seiner Forderung nach einem katzenfreien Neuseeland auf sich aufmerksam. „That little ball of fluff you own is a natural born killer“, schrieb er auf seiner Homepage und machte sich dadurch erwartungsgemäß bei Katzenfreunden unbeliebt. Morgan plädiert nicht dafür die Katzen zu töten, sondern zu kastrieren und keine neuen Haustiere anzuschaffen. Laut einer Umfrage leben in der Hälfte aller neuseeländischen Haushalte Katzen. (jus, APA, 30.1.2013) Quelle und ganzer Artikel

oder „WELT.de“ schreibt u.a. folgendes:

Eine neue Untersuchung zeigt: Katzen sind eine enorme Bedrohung für die Artenvielfalt. Allein in den USA werden pro Jahr Milliarden Vögel von Katzen getötet. Auch Deutschland hat ein Katzen-Problem…Artikel

Mein persönliches Erlebnis: Heute saß ich auf der Terrasse meines Hauses und hörte plötzlich ein lautes, aber kurzes Geräusch hinter einen Gebüsch am Maschendrahtzaun.Plötzlich erschien ein „liebes Kätzchen“ stolz mit einem (laut KatzenliebhaberInnen sicher „kranken“oder „alten“) Spatz im Maul. 

Hoffentlich hat er/sie keine Jungen zu versorgen….Vielleicht versteht nun jemand (bis auf Katzenliebhaber mit Scheuklappen) meine Abscheu gegen diese herumschleichenden Tiere, wenn ich nun auch noch sage, dass voriges Jahr immer weniger Vögel meinen Garten frequentierten um ihr Gratis-Freiluftkonzert abzuhalten……

Dafür „besuchen“ mich täglich drei fremde Katzen, die nicht einmal ein kleines Glöckchen als Vorwarnung am Hals baumeln haben. Morgen besorge ich mir einen Gummiring und kleine U-Häkchen (aus Papier), um ihnen Respekt und Angst vor meinem Grundstück „aufzubrennen“ oder ich fange sie ein und bringe sie in ein Tierschutzhaus…

Rettet den Spatz

Übrigens: Ich lebe aus Liebe und Respekt zu Tieren vegan

screen:http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/katzensteuer-gefordert-weil-die-samtpfoten-singvoegel-jagen-2c5b9-51ca-12-1433775.html

katzensteuer, katzen, vögel, singvögel

Diese Meise ist ein Vogel von jährlich 200 Millionen, die in den Fängen von Hauskatzen sterben. Katzen können Singvögelbestände gefährden.

Foto: deutsche presse agentur

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Tier, Tiere abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s