Das soll „thematisch hochaktuell“ sein?

Da lese ich u.a. auf ORF.at folgendes:

Ein thematisch hochaktuelles Buch hat der Linzer Uni-Professor Michael John im Auftrag der Stadt Linz verfasst. Das Thema: Wie hat sich Linz im 20. und 21. Jahrhundert durch Migration und Zuwanderung entwickelt?

„Linz war und ist eine Zuwanderungsstadt“

Heute haben rund 30 Prozent der Linzer Bevölkerung einen migrantischen Hintergrund….. Quelle:ORF.at

Schon wieder einmal werden Äpfel und Birnen, Kraut und Rüben vermischt. Ich persönlich denke nicht, dass es damals viele Moscheen in Linz gegeben hat (wie überall im damaligen Österreich) die Kriminalitätsrate, besonders bei Vergewaltigungen, Gewalttaten und Eigentumsdelikte nicht wie heute signifikant in die Höhe schnellte und dass es kaum so viele Analphabeten und Ungebildete unter den Zuwanderern aus der europäischen Lebensraum gegeben hat. Es gab „damals“ aber auch keine Ausgleichszulagen, Grundversorgung, Gratis-Sozialversicherungen, sozialen Wohnbau etc. wie heute…..

Ach ja, weil ich vorher über den rasanten Anstieg von Kriminalität geschrieben habe. Da lese ich doch folgendes:

Im Vorjahr ermittelte die Polizei gegen 15.236 Asylwerber, die im Verdacht stehen, eine Straftat begangen zu haben. Das sind 5,7 Prozent aller Tatverdächtigen in Österreich. Diese Zahlen gab Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (VP) auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen bekannt. 2014 betrug der Anteil 3,5 Prozent….

….Den Negativrekord stellte Wien mit 6.923 Tatverdächtigen und einem Anteil von 8,3 Prozent auf.

Nun aber muss ich noch hinzufügen, das sind laut KRONE registrierte Asylwerber. Wie schaut es aber mit den nicht registrierten Zuwanderern und (Wirtschaft-) Flüchtlingen wohl aus? Oder wo im Sinne der Unschuldsvermutung oder auch bei ungeklärten oder eingestellten Verfahren, die Statistik vielleicht „frisiert“ wurde?

Aber gehen wir mal zurück in Jahr 2011. Da finde ich folgendes Bericht:

So kriminell sind Asylwerber in Österreich

….Mit Stichtag 1. Jänner 2010 befanden sich 15.987 Asylwerber in der Grundversorgung des Innenministeriums, am 1. Jänner 2011 waren es noch 12.464.….

Wie aus einer von Nationalratsabgeordneten Vilimsky (FPÖ) verlangten parlamentarischen Anfragebeantwortung hervor geht, gelangten im Jahr 2010 gegen 8.524 Asylwerber insgesamt 9.055 kriminelle Delikte zur Anzeige. Mit 4.214 Delikten hatten strafbare Handlungen gegen fremdes Vermögen den größten Anteil, gefolgt von Handlungen nach strafrechtlichen Nebengesetzen mit 1.890, davon 1.739 Drogendelikte, und strafbaren Handlungen gegen Leib und Leben mit 1.390 Delikten.

Zahlenmäßig größte Gruppe waren diesbezüglich Asylwerber aus Russland (das sind in der Regel Tschetschenen) mit 1.681 Tatverdächtigen, gefolgt von 925 Nigerianern und 563 Georgiern…. Quelle: unzensuriert.at

undHeute„? Auf HEUTE.at las ich u.a. folgendes:

Jeder zweite Fall in Wien

Polizei ermittelte 2015 gegen 15.236 Asylwerber….

zum Artikel

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Asylwerber abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s