sag mir wo die Armengräber sind….

„A schöne Leich“ ist in Österreich, besonders in Wien, noch immer ein „Status-Symbol“.  Wien ist nämlich nicht nur eine Metropole, dieses Stadt ist auch eine Nekropole. Denn auch die Kirche, der Friedhof, Steinmetzer, Blumenhändler und vor allem die Bestatter wollen auf Kosten einer eventuell trauernden Familie  ihr irdisches Leben verschönern. Auch Erbschleicher, Heuchler, falsche (und ein paar „echte“) Freunde und „Adabeis“ trotten mit auf den Friedhof, schließlich ist man ja auch zum „Leichenschmaus“ eingeladen, wo bald gesoffen, gefressen und natürlich auch herzlichst gelacht werden kann, wenn lustige Episoden aus dem Leben des Verblichenen erzählt werden. Da vereinigt sich oft Lachen mit weinen….

Nun lese ich in einer Zeitung von einer wahren Tragödie, die sich in Österreich abspielte: Nach einem schrecklichen Familiendrama, bei dem Martina R. (35) sich und ihre gesamte Familie auslöschte, herrscht in der kleinen 184-Seelen-Ortschaft Schildberg, bei Böheimkirchen, einfach nicht zur Friedhofsruhe. Denn es stellt sich die unüberhörbare Frage, wer denn nun die Beisetzung der Mord-Mutter und ihren fünf Opfern übernimmt. Bislang hat sich niemand um die Beerdigung der Opfer bemüht. Es droht ein Armengrab. lautet eine Schlagzeile.

Für mich persönlich in eine Bestattung nicht mehr als eine sehr teure, aber traditionelle  „Kult-Entsorgung“ von verwesenden Fleisch, übrigens eine Lieblingsspeise und Brutplatz  von Maden. Verfaulendes Fleisch, das nichts mehr mit der Person des oder der Verstorbenen zu tun hat. Dafür gibt es, „schöne Verpackungen“, also die ausgefallensten Särge, von der einfachen Ausführung bis zum luxuriösen Prunksarg aus Mahagoni, plus diverser Hand-Kreuze und natürlich ein weiches Pölsterchen für das Kopferl. Oder darf es vielleicht eine nette Nobel-Urne  für die Asche und einigen Knochensplitter sein. Hauptsache eine „schene Leich“ findet statt und alle die daran verdienen, freuen sich.

Vielleicht sollte man sich für eine gepflegte Balsamierung samt exzellenter Schminkung entscheiden, eine trockene Familien-Gruft auswählen oder ein relativ kleines aber imposantes Denkmal aus Marmor am Grab aufstellen? Freut die Steinmetze aber auch die Gärtner, welche diese Grabstätten auch betreuen und pflegen…..

Wie viele Tote wurden und werden jedes Jahr nie gefunden? Leichen, die wie Ötzi auf Gletschern, in tiefen Höhlen, in Wüsten oder am Grund der Meere in Flugzeugen oder Schiffen einfach verrotten . Wie viele Menschen wurden und werden während diverser (Welt-) Kriege von Granaten zerfetzt, einfach in Massengräbern verscharrt, eingeäschert und schließlich vergessen…

….oder die nicht vorhandenen Gräber von Mordopfern. Die einfach unzählbaren, schon verwehten Spuren von ganzen Familien, Völkern, Rassen und Anhänger verschiedener Religionsangehörigen die vernichtet und teilweise ausgerottet wurden, seit die Menschheit existiert. Sag mir, wo die Gräber sind….

Ich will in einem Armengrab verfaulen und keine „Abfall-Grube“ für 10 Jahre „mieten“. Meine Frau soll um das Geld lieber einen schönen Urlaub machen, bevor die florierende „Sterbe-Industrie“ auch nur einen Cent an mir verdient. Wenn ich sterbe, hat dieser Haufen aus Fleisch und Knochen nichts mehr mit mir zu tun, soll einfach entsorgt werden und meine Frau kann auch ruhig zu Hause meiner Gedenken. Wenn sie das will. Abschließend noch eine Erinnerung an den Kabarettisten, Autor und Schauspieler  Helmuth Qualliger: „Wenn i amal stirb, stirb, müssn mi d’Fiaker tragen und dabei Zithern schlagen, weil i des liab, des liab“….

 

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gräber abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s