Das „unvollendete Werk“ von Clinton & Bush wird vollendet….

Diese reale Story handelt von der „geplanten“ Grenz-Mauer-Zaun zu Mexico, die Donald Trump nun neu errichten und eigentlich nur das „Werk“ seiner Vorgänger Clinton und Bush vollenden will. Gab es damals Massendemonstrationen? Bäumten sich „Menschenrechts-Organisationen“ oder europäische Regierungen dagegen auf? Nein! Deshalb sollten uninformierte Weltverbesserer diese Zeilen lesen:

Bereits über 1000 Kilometer, also knapp ein Drittel der ganzen Grenze, sind mit Mauern und Zäunen gesichert. Der grösste Teil wurde basierend auf dem «Secure Fence Act» errichtet, der 2006 unter Präsident George W. Bush verabschiedet wurde. Daneben kommen Patrouillen, Sensoren und Überwachungskameras zum Einsatz.

Die Bestrebungen, die Grenze stärker und zu schützen, geht eigentlich viel weiter zurück. Bereits 1994 unter Präsident Bill Clinton wurde die «Operation Gatekeeper» umgesetzt. Das Ziel: Illegale Grenzübertritte bei San Diego sollten eingedämmt werden. Dafür wurde die Grenzwache verstärkt und Teile der Grenze mit Zäunen geschlossen…..

Quelle und vollständige Text: nzz.ch

Advertisements

Über strichfilosof

Ex-Zuhälter, Ex-Dealer, Ex-Ein- und Ausbrecher, Ex-Knacki, Ex-Artist. Lebte über 12 Jahre in Spanien an der Costa Blanca, nun in Kärnten (A) Heute unbescholten und seit 1993 straffrei. Manche werden vielleicht sagen: Einmal Aussenseiter, immer Aussenseiter...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Grenzen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s